Schnittstellen

SAP Schnittstellen

Integriere mfr® über unsere Schnittstelle in dein SAP CS, SAP CRM, SAP PM oder SAP S/4HANA.



SAP Schnittstellen von mfr® für eine zentrale Datenarchitektur

Dank der offenen Programmierschnittstellen (API) von SAP kannst du die Daten aus dem Field-Service-Management von mfr® mit deinem Unternehmen verbinden. Ob Unternehmensressourcen-Planung (ERP), das Customer-Relationship-Management (CRM), die Buchhaltung oder Webdienste weiterer Dienstleister: Schaffe eine zentrale Datenarchitektur für dein Unternehmen.

Die SAP-Schnittstelle von mfr® ermöglicht es dir, einen reibungslosen Informations- und Kommunikationsfluss zu gewährleisten.




Vermeide Datensilos

Echtzeit-Dokumentation, Innovation und Demokratisierung von SAP-Daten für kollaborative Teams sind aufgrund der Komplexität der Daten sowie der inhärenten Grenzen von SAP schwierig. Viele SAP-Kunden haben vor allem mit zwei zentralen Problemen zu kämpfen:

  1. Datensilos - Sie verhindern, dass KI-gesteuerte Prozesse auf externen Plattformen wie mfr entwickelt oder optimiert werden.
  2. Lange Vorlaufzeiten bei der Aufbereitung und Verarbeitung von SAP-Daten für die Nutzung aufgrund bestehender Restriktionen.

Hier unterstützt mfr® Unternehmen dabei, vorausschauend zu agieren und schnelle, präzise und aussagekräftige Entscheidungen treffen.

Von Beginn an effizienter arbeiten

Effizienz beginnt schon bei der Migration von mfr in die SAP Softwarearchitektur des Unternehmens. Vorhandene Datensätze wie Stammdaten, Einsatzorte oder relevante auftragsbezogene Daten können somit sofort zu Beginn an mfr® übergeben werden.

Hierfür nutzt mfr das SAP Gateway über die Funktionalität, ABAP Funktion und RFC-Schnittstellen in Form einer REST API zur Verfügung zu stellen. REST hat im Gegensatz zu SOAP einige Vorteile, ähnelt ihm aber von der Technologie her, da es ebenfalls ein Funktionsaufruf über ein http-Protokoll ist. In der Grundidee von REST wird per REST auf ein Objekt zugegriffen, nicht auf seine Methoden. Durch den REST-Zugriff kann der Zustand des Objektes verändert werden. Die Veränderung wird durch einen übergebenen Parameter veranlasst. Zentraler Vorteil gegenüber der Schnittstelle SOAP ist, dass REST von verschiedensten Plattformen her einfach aufzurufen ist, es reine Menschen-lesbare Daten in JSON oder XML überträgt und schneller sowie nachhaltiger ist.

Dies ermöglicht es unsere Lösung in die bestehenden Schnittstellen deiner führenden Systeme zu integrieren. Diese sind häufig SAP CS, SAP PM, SAP S/4HANA oder SAP CRM – aber auch Systeme wie Microsoft Dynamics ERP oder proprietäre Anwendungen.

Du willst mehr erfahren? Setze dich mit uns in Verbindung.

So arbeiten Disponenten und Außendienst Hand in Hand

Verbinde alle relevanten Unternehmensabteilungen in Echtzeit mit deinem Field-Service. Mit der SAP Schnittstelle von mfr® lassen sich umfangreiche Anwendungsfälle für Service und Instandhaltung perfekt managen. Dazu gehört unter anderem das Lesen von Aufträgen inklusive Vorgängen und zahlreichen weiteren auftragsbezogenen Daten (Objektliste, Komponenten, Partner, etc.), das Erstellen von Material- und Zeitrückmeldungen sowie die Integration von Bildern und Texten. Das Lesen und Schreiben von Meldungen (inklusive Positionen, Maßnahmen, Ursachen und Aktionen) ist ebenfalls vollständig integriert. Mit diesen Daten können die Einsätze der Servicetechniker optimal geplant werden.

Vor Ort können technische Objektstrukturen, inklusive Messwerterfassungslisten, Messpunkten und -werten, ausgelesen und übertragen werden.

Diese Übertragung erfolgt via Customizing-Synchronisation des SAP Solution Managers. Alle Daten werden in Echtzeit an SAP übergeben und können nach Überprüfung des Innendienstes direkt zu den vorhandenen Stammdaten hinzugefügt werden. Somit hilft die SAP Schnittstelle von mfr® bei der Pflege der Objektstruktur.

Perfekte Zeiterfassung, mobiles Warenlager und vieles mehr

Zeiten, die nicht für Serviceeinsätze verbucht werden können, wie Urlaub, Weiterbildungen, Krankheit oder Inventuren werden bequem in mfr® verplant und dann automatisch an SAP übergeben.
Auch dein Warenbestand lässt sich über die SAP-Schnittstelle zentral verwalten. Der Materialverbrauch vom Lager oder von Reservierungen sowie im Rahmen eines Ein- oder Ausbaus von Equipment werden in Echtzeit erfasst. Dies ermöglicht ein wesentlich effizienteres Materialmanagement, da die Techniker von unterwegs aus den Bestand ihres Fahrzeuglagers pflegen und Bestellungen vornehmen können. Der Vorteil: schnellere Reparaturen und keine außerplanmäßigen Stillstandszeiten.
Neu hierbei ist die optimierte Reaktionsfähigkeit bei Havarieschäden deiner Kunden. Dank der optimierten Routen- und Einsatzplanung finden Innendienstmitarbeiter auf Knopfdruck den am schnellsten verfügbaren bzw. den nächstgelegenen Servicetechniker im Außendienst. Dies sichert optimale Reaktionszeiten bei Schadensfällen im Field Service.

Somit schafft die SAP-Schnittstelle von mfr® die optimale Migration der Daten des Field Servie in deine Datenarchitektur für eine effizientere Steuerung und den besten Service vor Ort.

Stöbere in unseren Blogs