Digitale Serviceberichte – auch für Stadtwerke interessant

Stadtwerke versorgen nicht nur Millionen Menschen mit Strom, Wasser, Fernwärme und Gas. Viele übernehmen auch den Bau von technischen Anlagen oder bieten modernes Energie-Contracting an – da ist moderner Kundendienst gefragt.

Konkurrenz belebt das Geschäft. Dieser BWL-Kernsatz trifft immer häufiger auch für Stadtwerke zu. Einfach Strom, Wasser und Gas liefern, reicht längst nicht mehr, um wirtschaftlich zu wachsen und die Stadtkassen nachhaltig zu füllen. Aus diesem Grund haben viele Stadtwerke ihr Angebotsspektrum erweitert und bieten Privat- und Geschäftskunden auch Services wie Planung, Bau und Betrieb von lokaler Energie-Infrastruktur an. Damit treten sie in direkte Konkurrenz zu freien Installateurfirmen. Und wie überzeugt man im Wettbewerb bestehende und potenzielle Kunden? Mit fachhandwerklicher Kompetenz natürlich – aber auch mit einem ausgezeichneten Kundenservice.

Weg von Regie- und Serviceberichten auf Papier

Es gibt viele Stellschrauben für einen guten Kundenservice. Die schnelle und unkomplizierte Kommunikation zum Beispiel oder pünktlich eingehaltene Termine. Genauso zahlt sich das freundliche und kundenorientierte Auftreten der Techniker vor Ort aus – guter Service spricht sich herum und wird gern weiterempfohlen. Und auch eine moderne technische Ausstattung hinterlässt positiven Eindruck. Zum einen können die stadtwerkseigenen Technikerteams ihre Auftragsabläufe mit spezieller Software effizienter gestalten, indem sie via Smartphone- und Tablet-App alle Informationen zu einem Auftrag parat haben und ihre Routen besser planen.

Zum anderen lösen solche Software-Lösungen viel Papierkram ab. Regieberichte zur Dokumentation der erledigten Aufgaben müssen mit einer Service-App nicht mehr zeitaufwändig von Hand geführt werden – alle Angaben, Bilder und Kundenunterschriften landen direkt in die App und stehen durch die Cloud-Anbindung ohne Zeitverzug für andere Mitarbeiter des jeweiligen Stadtwerks zur Verfügung. Auch die Kunden erhalten sofort einen Nachweis über die finalisierten Arbeitsschritte – gerade bei rechtlich notwendigen Nachweispflichten sind diese Serviceberichte wichtig.

Mit mehr Transparenz und modernem Service punkten

Bei der Erstellung der Serviceberichte unterstützen ebenfalls digitale Checklisten. Angenommen, ein Stromanschluss soll verlegt werden: Der Stadtwerke-Techniker öffnet einfach die Liste in seiner App und findet dort alle festgelegten Schritte. Klar, ein erfahrener Handwerker hat dies im Blut – doch in der Hektik des Alltags und der jahrelangen Routine kann es auch vorkommen, dass ein paar kleine, aber wichtige Aufgaben nicht erledigt werden. Die Checkliste erinnert nochmals und gibt Unternehmen und Kunden zugleich Sicherheit, dass ein Auftrag wirklich komplett und korrekt abgearbeitet wurde – mit allen notwendigen Schritten. Und sie macht es auch jungen Mitarbeitern leichter, sich schnell in die Prozesse des Stadtwerks einzuarbeiten.

Darüber hinaus lassen sich mit der App minutengenau die Arbeitszeiten der Techniker erfassen und in den Serviceberichten hinterlegen. Dies schafft Transparenz – auch etwas, das bei Kunden gut ankommt und langfristig Vertrauen aufbaut.

Nicht zuletzt ist die digitale Auftragsabwicklung auch ein wirksames Instrument, um trotz Fachkräftemangel junge Innendienst- und Technik-Talente zu begeistern. Denn auch hier konkurrieren die Stadtwerke längst mit Unternehmen der freien Wirtschaft.

Routenplanung Routenplanung

Auftragsbearbeitung Auftragsbearbeitung

Einsatzplanung Einsatzplanung

Zeiterfassung Zeiterfassung

Zurück

Setzen Sie auf Ihre Zukunft.